Ein Volksfeind | Schauspiel von Henrik Ibsen

Ein Volksfeind – Theatermusik für die Inszenierung von Dirk Schulz
Stadttheater Gießen

Die Wut der Bürger wächst. Das Heilwasser, auf dem der Wohlstand des Kurstädtchens gründet, soll vergiftet sein. Ausgerechnet der Badearzt Tomas Stockmann hat das herausgefunden. Die Bakterien stammen offenkundig aus Industrieabwässern. Der Verdacht wird von unabhängigen Gutachtern bestätigt. Was ist zu tun? Die Gefahr vertuschen oder die Prosperität aufs Spiel setzen? Tomas zögert nicht, seine Entdeckung publik zu machen. Er fühlt sich der Wahrheit verpfl ichtet. Sein Bruder Peter, der Bürgermeister des Ortes, hält nichts von ökologischem Rigorismus. Für ihn stehen wirtschaftliche Erwägungen im Vordergrund. Eine Sanierung, so macht er geltend, sei nicht zu fi nanzieren. Ein Machtkampf beginnt, in dessen Verlauf das eigentliche Problem mehr und mehr aus dem Blick gerät. EIN VOLKSFEIND zeigt, wie ein regionaler Konfl ikt eskalieren kann. Für eine Schlichtung ist es zu spät.

Mit: Ana Kerezović, Mirjam Sommer, Frerk Brockmeyer, Corbinian Deller, Gottfried Herbe, Rainer Hustedt, Kai Hufnagel, Antonius Idvorean, Samir Kanse, Roman Kurz, Milan Pešl, Timo Ben Schöfer, Christian Steinbock
Fotografie: Rolf Wegst

 

Dieser Beitrag wurde unter + Theater abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.